Neurostim M21® (Neuromuskuläre Stimulationstherapie)

für Pferde, Hunde und Katzen

 

Effektive Behandlungswege und Prävention durch Zellbiologische Regulation ohne Strom und Medikamente.

Mit dem Neurostim können akute und chronische Krankheitsbilder den natürlichen Selbstheilungsprozess bei Hund, Katze und Pferd unterstützen.

Mechanische Schwinungen werden durch die verschiedenen Frequenzen,die im Neurostim sind, in den Körper übertragen. Durch den Zug und Druck des Akutators (der Behandlungskopf), werden die Muskelzellen zu einer verstärkten Pumpfunktion angeregt. Die Matrix* wird aktiviert, dadurch der Lymphfluss verbessert, Mikroablagerungen im Muskel abtransportiert und somit der Bewegungspielraum erweitert. Der Muskelstoffwechsel wird bei einer Neurostim Anwendung sofort angeregt.

Leben ohne Rhytmus existiert nicht

(Albert Einstein)

Einsatzgebiete:

  • Muskelprobleme durch Sportverletzungen
  • Myopathien, Muskelatrophien
  • Sehnen und Bänderverletzungen, Tendinitis
  • Diskopathien, Wirbelsäulenmobilisation
  • Triggerpunktbehandlung
  • Gelenkmobilisation
  • Verbesserung der Koordination und Kraftaufbau (Ataxie)
  • Neuralgien
  • Narbenkontrakturen
  • Lähmungen
  • Aktivierung der zellbiologischen Regulation
  • Warm up, cool down
  • Taktfehler
  • Headhaking
  • Prophylaxe für Sportpferde/Hunde
  • Schmerztherapie
  • postoperativ

 

 

Die Behandlung sollte wenn möglich, je nach Indikation 2x wöchentlich stattfinden.

Es wird kein Stromanschluss benötigt!

Bei weiteren Fragen zum Neurostim, stehe ich Ihnen selbstverständlichb zur Verfügung

.

Quellen:


Datenschutzerklärung