Dorn Therapie

für Pferde, Hunde und Katzen

 

 

Die Dorn Therapie ist eine sanfte Form der manuellen Behandlung der Wirbelsäule. Hier wird die richtige Statik des Skelettes wieder hergestellt. Entwickelt hat die Methode "Dieter Dorn". Angewendet wird diese nun seit über 35 Jahren. Herr Dorn ging davon aus, das Bewegungseinschränkungen durch Blockaden im Kreuz-Darmbeingelenk, Beinlängendifferenzen und durch kleine Verschiebungen der Wirbelkörper entstehen.

Seit einigen Jahren wird nun auch abgestimmt auf die Hunde Anatomie, die Dorn-Therapie beim Hund angwendet. Noch etwas jünger ist die Dorn Therapie für Pferde.

Blockaden entstehen unter anderen durch Gelenkerkrankungen wie z.B HD (Hüftgelenksdysplasie) aber auch durch falsche Bewegungen oder Überbelastung im Sport oder Spiel.

Mit der Dorn-Therapie werden Beinlängendifferenzen ausgeglichen und Wirbelblockaden gelöst. Da die Methode so sanft ist, kann es nicht zu Sehnen oder Bänderüberdehnungen kommen. Durch die sanfte Methode der Dorn-Therapie können Schmerzen des Bewegungsapparates gelindert oder auch dauerhaft beseitigt werden.

 

Einsatzgebiete:

(keine Heilung nur eine Erleichterung)

  • HD (Hüftgelenksdysplasie)
  • Bandscheibenvorfall
  • Spondylose
  • Cauda Equina
  • Arthrosen
  • Mobilisation bei alten Hunden/Katzen/Pferden
  • nach längerer Ruhephase z.B Unfall
  • bei jeder Art von Rückenbeschwerden und Bewegungseinschränkungen
  • lange Belastungen
  • als Wellnessbehandlung

 

Kontraindikationen (wann es nicht angewendet wird):

  • akute Bandscheibenvorfälle
  • frische Spondylose
  • größere Verletzungen
  • frische Knochen-und Wirbelbrüche
  • Herzkrankheiten
  • Tumore
  • Fieber
  • Infektionen
  • Blutgerinnungsstörungen oder bei Einnahme von Blutverdünnungsmitteln
  • Trächtigkeit

 

Zu jeder Dorn Behandlung erhält Ihr Tier zusätzlich im Anschluss eine Breuss Massage. Diese dient zur Streckung der Wirbelsäule und zur Entlastung der Bandscheiben.


Datenschutzerklärung