Blutegeltherapie

für Pferde und Hunde

Der Blutegel (Hirudo medicinalis oder Hirudo officinalis) ist schwarz bräunlich gesprenkelt und gehört zu der Gattung der Ringelwürmer.

Die Behandlung mit Blutegeln ist eine Jahrtausend alte Heilmethode.

Der Blutegel ernährt sich nur vom Blut,an beiden Körperenden hat er einen Saugnapf,dabei ist der hintere Saugnapf zum festhalten und der vordere beinhaltet die Mundhöhle. Die Blutegel saugen sich (schmerzfrei) an der angesetzten Stelle fest und durchbeißen diese dann. Der Blutegel saugt in 30 Minuten ein fünfaches seines Körpergewichtes an (ca 3-6ml Blut). Ist der Blutegel satt fällt er von alleine ab dies kann 20-120 Minuten dauern. Die Bisstelle blutet noch einige Zeit nach ca 4-6 Stunden. Diese Nachblutung ist gewollt denn so werden Lymphe, Giftstoffe und Blut ausgeschieden (ca 20-30ml Blut). Eine Versorgung sprich eine Abdeckung ist nicht nötig, denn nur so kann das Blut am besten abfließen.

Wie wirkt die Blutegelbehandlung?

Durch den Biss des Blutegels wird Blutegelspeichel (Salvia) in die Wunde abgegeben. Dieser ist entgiftend, blutreinigend, stärkt das Immunsystem, beseitigt Ablagerungen in den Blutgefässen,ist durchblutungsfördernd, reinigt Wunden von Sekundärinfektionen u.s.w

Die im Speichel enthaltenden Enzyme geben neues, frisches Blut zu dem erkrankten Gewebe und garantieren so eine bessere Versorgung der gewünschten Stelle.

 

Die Indikationen (Anwendungsgebiete):

  • Spondylose
  • Entzündungsprozesse
  • Spat
  • Arthritis, Arthrose
  • akute Diskopathien
  • HD bei Hunden
  • Sehnenentzündung
  • Hufrehe
  • Abzesse
  • Satteldruck
  • ...

Die Kontrainidkationen (wann es nicht angewendet werden darf):

  • Schwangerschaft
  • schwere Anämien
  • Blutgerinnungsstörungen
  • wenn das Tier mit Quecksilberpräparaten oder Blutgerinnungshemmern vorbehandelt wurde
  • bei Tieren unter 8kg Körpergewicht

 

 

Sie erhalten zu jeder Behandlung Ihres Tieres einen Informationsbogen mit allen wichtigen Details!

 

Achtung: Bitte beachten Sie das sich an Ihrem Tier keine Salben, Seifenreste oder Fliegenspray mehr befinden.Da Blutegel sehr empfindlich auf chemische Substanzen reagieren würden diese dann nicht beißen.

 

Hinweis im Sinne des § 3 HWG

Um den gesetzlichen Anforderungen genüge zu tun, muß ich darauf hinweisen:

"Bei der vorgestellten Methode sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich-schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt sind".


Datenschutzerklärung